somnambul


somnambul
som|nam|bul 〈Adj.; Med.〉 an Somnambulismus leidend, mondsüchtig [frz. <lat. somnus „Schlaf“ + ambulare „gehen“]

* * *

som|nam|bul <Adj.> [frz. somnambule, zu lat. somnus = Schlaf u. ambulare = umhergehen]:
a) (Med.) schlafwandelnd; mondsüchtig:
ein -es Kind;
b) (bildungsspr.) schlafwandlerisch:
mit -er Sicherheit.

* * *

som|nam|bul <Adj.> [frz. somnambule, zu lat. somnus = Schlaf u. ambulare = umhergehen]: a) (Med.) schlafwandelnd; mondsüchtig: ein -es Kind; b) (bildungsspr.) schlafwandlerisch: ... in ihrer Maske -er Traumverlorenheit (Kantorowicz, Tagebuch I, 333); <subst.:> sein Ausdruck habe etwas Seherisches und Somnambules (Th. Mann, Zauberberg 772).

Universal-Lexikon. 2012.